Börse am Mittag : Dax pendelt um Vortagesniveau

Die deutschen Aktienmärkte präsentieren sich zum Wochenausklang wenig belebt. Der Dax bewegt sich auf dem Niveau des Vortages und gab nach gutem Start die Gewinne schnell wieder ab.

Frankfurt/Main - Deutsche Aktien haben am sich Freitag auf Vortagesniveau eingependelt. Der Leitindex Dax fiel bis zum Mittag leicht um 0,03 Prozent auf 6971,48 Zähler, während der MDax mittelgroßer Werte 0,34 Prozent auf 10207,03 Punkte gewann. Der TecDax fiel um 0,14 Prozent auf 862,37 Zähler.

Gewinnmitnahmen vor dem Wochenende hätten den Dax nach anfänglichem Anstieg ins Minus gedrückt, sagte ein Händler. Der leicht enttäuschende ifo-Geschäftsklimaindex habe kaum gewirkt.

Bei RWE kehrt das Vertrauen zurück

RWE-Aktien standen mit Zahlen im Fokus und legten 1,50 Prozent auf 78,49 Euro zu. Händlern zufolge lag die Bilanz im Rahmen der Erwartungen. Dies helfe aber den Papieren, wieder Vertrauen zu finden.

Fresenius Medical Care (FMC) gewannen im Kielwasser positiver Studien an der Dax-Spitze 2,06 Prozent auf 113,09 Euro. Am Vortag waren die Anteile an dem Dialyse-Spezialisten wegen Gewinnmitnahmen nach Zahlen mit minus 1,94 Prozent aus dem Handel gegangen. Aktien der Deutschen Börse rückten um 1,40 Prozent auf 164,04 Euro vor. Der Großaktionär Atticus will nach der Rekordbilanz 2006 eine schnelle Neuaufstellung des Börsenbetreibers.

Öl wird teurer

Der Preis für Opec-Rohöl ist am Donnerstag um mehr als einen Dollar auf fast 55 US-Dollar pro Barrel (159 Liter) gestiegen. Der so genannte Korbpreis der Organisation Erdöl exportierender Länder erhöhte sich um mehr als einen Dollar von 53,85 Dollar auf 54,99 Dollar, teilte das OPEC-Sekretariat mit. Auch der Kurs für die Nordseemarke Brent hat kräftig angezogen. Mit einem Plus von knapp drei Prozent bewegte er sich erstmals seit Wochen wieder über der 60-Euro-Marke pro Barrel.


Stand: 22.2.07 (13.00 Uhr)

(tso/dpa/mac)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben