Börse am Mittag : Dax schreibt hohe Verluste

Schwache Vorgaben aus Übersee haben den Dax im bisherigen Handel ins Minus gedrückt. Gewinner am Vormittag war, getrieben von Übernahme-Spekulationen, die Aktie von RWE.

Frankfurt/Main - Der DAX verlor 0,78 Prozent auf 7357 Punkte. Für den MDAX der mittelgroßen Werte ging es um 1,03 Prozent auf 10.604 Punkte nach unten. Der TecDAX gab um 1,99 Prozent auf 843 Punkte ab.

Getrieben von Übernahmespekulationen gehörten die Titel von RWE mit plus 4,91 Prozent auf 81,80 Euro zu den wenigen Gewinnern. Der französische Energiekonzern EdF und die Bundesregierung haben unterdessen Gespräche über eine Übernahme des deutschen Stromkonzerns dementiert. Es habe in dieser Frage keinen Kontakt mit deutschen Behörden gegeben, sagte ein EdF-Sprecher in Paris. Der Südwestrundfunk (SWR) hatte berichtet, dass Electricité de France wegen RWE im Bundeskanzleramt vorstellig geworden sei. RWE lehnte einen Kommentar zu Marktspekulationen ab.

Die Tui-Aktien verloren nach Zahlen 0,90 Prozent auf 21,01 Euro. "Das Ergebnis lag zwar über den Prognosen; enttäuschend ist jedoch, dass Tui keine Jahresprognose abgibt", sagte ein Händler.

Die Aktien von ThyssenKrupp verloren trotz guter Zahlen 2,34 Prozent auf 40,40 Euro. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen in einem schwachen Marktumfeld.


Stand: 11.05.07 (13 Uhr)

(tso/dpa/mec)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben