Börse am Mittag : Der Dax holt Luft

Nachdem diese Woche der Handel von viel Bewegung geprägt war, erholt sich der Dax heute auf dem erreichten Niveau. Gefragt waren Autowerte, die von der Übernahmeschlacht zwischen MAN und Scania angetrieben werden.

Frankfurt/New York - Gerüchte und Spekulationen kursieren heute mehr als sonst auf dem Frankfurter Parkett. Die Börsianer sind gespannt auf die weitere Entwicklung in der Schlacht um Scania. MAN hat heute sein Angebot vorgelegt, aber laut Handelsblatt könnten die Schweden mit Hilfe von VW den Spieß umdrehen und ihrerseits MAN übernehmen. Bis zum 10. Dezember, dem Ende der Frist für das MAN-Angebots, dürfte die Sache weiterhin für Spannung sorgen. MAN und VW sind folgerichtig auch führend auf der Gewinnerliste des Dax, gefolgt von Daimler-Chrysler.

Enttäuscht sind die Anleger von Infineon. Nachdem der Chiphersteller gestern Zugewinne verbuchen konnte, wird nach den schlechten Quartalszahlen kräftig abgestoßen. Anscheinend hat die Pleite von BenQ Mobile doch weitaus mehr Spuren, vor allem beim Umsatz, hinterlassen. Insgesamt gleicht sich aber bisher alles aus und so verharrt der Dax nahezu unverändert.

Leicht Abschläge musste der Euro hinnehmen. Der Kurs gab um 0,18 Prozent nach, zeigt sich aber in der langfristigen Entwicklung weiter wertstabil. Ganz anders der Ölpreis. Nachdem gestern Vormittag Abschläge von mehr als 6 Prozent für die Referenzmarke Brent zu verzeichnen waren, drehte der Kurs am Nachmittag ins Plus und erreichte einen Aufschlag von mehr als 2 Prozent. Am heutigen Vormittag waren geringfügige Abschläge von knapp unter einem Prozent zu verzeichnen. Kalkulierbar bleibt das "schwarze Gold" allerdings weiterhin nicht.


Stand: 16.11.06 (13.00 Uhr)
(tso)

0 Kommentare

Neuester Kommentar