Börse am Mittag : Deutsche Börsen legen zu

Gestützt von positiven Vorgaben aus Übersee hat es bei den deutschen Aktienindizes am Freitag Kursgewinne gegeben. Im Fokus stand die Aktie von Daimler-Chrysler.

Frankfurt/Main - Die Tokioter Börse hat ihren Handel am frühen Morgen mit einem Plus 1,23 Prozent abgeschlossen (17.504,33 Punkte) und so den deutschen Märkte Schwung mitgegeben. Der Leitindex Dax stieg in Folge dessen und legte bis zum Mittag um 0,50 Prozent auf 6910 Zähler zu. Der MDax der mittelgroßen Werte überstieg abermals die jüngst geknackte Marke von 10.000 Punkten, zuletzt legte der Index um 0,46 Prozent auf 10.003 Punkte zu. Der TecDax stieg um 1,21 Prozent auf 852 Punkte.

Aktien von Daimler-Chrysler stiegen an der Dax-Spitze um 2,73 Prozent auf 49,31 Euro. Ein positiver Analystenkommentar sorgte für Kursgewinne. Stützend wirkte zudem die Nachricht, wonach Daimler-Chrysler seine Beteiligung an EADS von 22,5 auf 15 Prozent reduziert, aber die Stimmrechte behält. Damit ist der Einstieg eines Konsortiums aus Banken und öffentlicher Hand beim Rüstungs- und Flugzeugbaukonzern perfekt. EADS-Aktien verloren im MDax 0,87 Prozent auf 25,07 Euro.

Im MDax profitierten Aktien der GEA Group von einem positiven Analystenkommentar und verteuerten sich bis zum Mittag um 2,76 Prozent auf 19,35 Euro. Die Nachricht vom Interesse des Windenergieunternehmens Suzlon am Windkraftanlagenbauers REpower sorgte für Schwung in der Branche: Nordex-Titel stiegen um 6,78 Prozent auf 20,15 Euro. REpower-Aktien waren am Mittag vom Handel ausgesetzt.


Stand: 9.2.07 (14 Uhr)

(tso/dpa/mac)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben