Börse am Mittag : Deutscher Aktienmarkt mit freundlicher Tendenz

Der deutsche Aktienmarkt hat sich nach positiven Vorgaben aus den USA freundlich entwickelt. Im Fokus der Händler stand dabei SAP, deren Papier nach einem Ausblick auf 2007 unter Druck geriet.

Frankfurt/Main - Der Leitindex Dax gewann bis zum Mittag 0,57 Prozent auf 6717 Punkte. Der MDax mittelgroßer Werte rückte um 0,66 Prozent auf 9677 Zähler vor. Der TecDax knackte erneut die 800-Punkte-Marke und gewann 0,71 Prozent auf 803 Punkte. Neben Unternehmenszahlen blicken Anleger auf den Beginn des Weltwirtschaftsforums in Davos.

SAP-Aktien gerieten nach der Vorlage des detaillierten Ausblicks für 2007 unter Druck und fielen am Dax-Ende um 4,12 Prozent auf 36,79 Euro. Börsianer sprachen von einem enttäuschenden Ausblick. Die MAN-Aktie profitierte dagegen von Gerüchten um eine Übernahmeofferte der Scania-Großaktionäre Volkswagen und Investor AB und legte um 3,76 Prozent auf 78,64 Euro zu. VW stiegen um 1,22 Prozent auf 85,70 Euro. Rheinmetall-Aktien gerieten nach einem negativen Analystenkommentar unter Druck und verloren 1,01 Prozent auf 61,94 Euro.

Opec-Öl billiger

Der Preis für Rohöl der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) ist ungeachtet des Wintereinbruchs in den USA und Mitteleuropas leicht gesunken. Nach Berechnungen des OPEC-Sekretariats kostete ein Barrel aus den Fördergebieten der elf OPEC-Staaten am Dienstag im Schnitt 49,52 US-Dollar im Vergleich zu 49,63 Dollar zum Wochenbeginn. Der Preis der für Europa wichtigen Referenzsorte Brent zog dagegen im Verlauf des bisherigen Tages um 1,93 Prozent an.

An den Devisenmärkten hat sich der Euro knapp über der Marke von 1,30 US-Dollar gehalten. Die Gemeinschaftswährung stand im frühen Handel bei 1,3002 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,3040 (Montag: 1,2936) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7669 (0,7730) Euro.


Stand: 24.1.07 (13.00 Uhr)

(tso/dpa/mac)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben