Börse am Mittag : Die Märkte gönnen sich eine Pause

Zunächst der Daueranstieg, dann das große Kasse machen. Zur Wochenmitte haben sich die Aktienmärkte in Deutschland deutlich ruhiger gezeigt. Es könnte sich auch um die erwartete "technische Reaktion" handeln.

Frankfurt/Main - Der Dax sackte wenige Minuten nach Handelsstart um 0,47 Prozent auf 7314 Punkte ab. Der MDax mittelgroßer Werte fiel um 0,72 Prozent auf 10.615 Zähler. Der TecDax rutschte im frühen Verlauf mit 0,23 Prozent auf 896 Punkten ins Minus. Das Technologie-Barometer hatte über 900 Punkten eröffnet und stand damit erstmals seit April 2002 über dieser Marke. Nach drei Handelstagen in Folge mit klaren Gewinnen sei es Zeit für eine kurze Verschnaufpause, hieß es von Börsianern.

Am Dax-Ende knüpften BMW laut Händlern ohne neue fundamentale Nachrichten an ihren Abwärtstrend an und verloren 1,53 Prozent auf 43,15 Euro. "Der Chart sieht nicht gut aus und der zeitweise über 1,36 Dollar gestiegene Euro ist schlecht für die Stimmung", sagte ein Händler. BASF litten mit minus 1,51 Prozent auf 88,79 Euro weiter unter Gewinnmitnahmen. Montag hatten die Titel des weltgrößten Chemiekonzerns bei 91,19 Euro ein neues Rekordhoch markiert.

Übernahmegerüchte bei Adidas

Aktien von Adidas sprangen dagegen mit plus 2,37 Prozent auf 46,17 Euro erneut an die Dax-Spitze. Händler verwiesen auf anhaltende Übernahmespekulationen, die das Papier weiter antreiben. Am Vortag hatten bereits erneute Gerüchte um einen geplanten Einstieg einer Private-Equity-Gesellschaft für ein Kursplus von 2,73 Prozent auf 45,10 Euro gesorgt. Nun liefere die Presse einen Namen. Laut "Financial Times Deutschland" lotet der britische Finanzinvestor Apax nach Informationen aus Finanzkreisen den Kauf eines größeren Anteils am Sportartikelhersteller aus.


Stand: 18.04.07 (13:15 Uhr)

(tso/dpa/mac)

0 Kommentare

Neuester Kommentar