Börse am Mittag : Positive Vorgaben heben Stimmung

Der Dax hat sich etwas gefestigt: Positive Vorgaben aus Übersee haben dem deutschen Aktienmarkt bis zum Dienstagnachmittag zu Gewinnen verholfen. Dank eines vorteilhaften Kommentars vom Analysten Morgan kletterten die Deutsche Börse-Titel zudem.

Frankfurt/Main - Zuletzt stieg das Börsenbarometer Dax um 0,56 Prozent auf 6644 Zähler. Für den MDax mittelgroßer Werte ging es um 0,93 Prozent auf 9476 Punkte nach oben. Der TecDax legte 0,66 Prozent auf 769 Zähler zu.

"Die Vorgaben aus Übersee bieten eine gute Unterstützung für den deutschen Markt und heben die Stimmung", sagte ein Händler. Der Blick der Anleger werde sich nun auf den US-Markt richten, da dort Alcoa traditionell die Berichtssaison eröffnen wird. "Dann bekommen Investoren einen ersten Eindruck, wie das vergangene Jahr gelaufen ist", sagte der Börsianer. Marktbewegende Konjunkturdaten ständen unterdessen nicht an.

Positiver Kommentar von JP Morgan

Die Aktien der Commerzbank gehörten mit plus 2,56 Prozent auf 30,44 Euro zu den stärksten Werten. Die Bank hatte ihre mittelfristigen Ziele bekräftigt. Zudem gab es einen positiven Analystenkommentar von JP Morgan.

Insgesamt wurden Einzeltitel stark von Studien bewegt. Deutsche Börse-Titel kletterten nach einem positiven Kommentar von Morgan Stanley um 2,18 Prozent auf 143,00 Euro. Die Papiere der Allianz verloren nach einer Abstufung durch Merrill Lynch 0,60 Prozent auf 156,50 Euro.

Im MDax profitierte Wacker Chemie von einer positiven Studie. Die Papiere kletterten um 5,66 Prozent auf 107,00 Euro. Sal. Oppenheim hatte die Titel in einer Ersteinschätzung zum Kauf empfohlen. Die Aktie sei einer der letzten günstig bewerteten Titel im Chemie-Sektor, hieß es. Beiersdorf verloren nach der Vorlage von Zahlen 1,94 Prozent auf 48,60 Euro.

Techem-Aktie verliert etwas

Die Aktien von Techem verloren 0,93 Prozent auf 55,50 Euro. Der Energiedienstleister hat sich mit der australischen Bank Macquarie im Übernahmepoker in wesentlichen Punkten geeinigt. "Das macht ein Gegenangebot von BC Partners unwahrscheinlicher, daher verliert die Aktie etwas", erklärte ein Händler.

Am deutschen Rentenmarkt verharrte die durchschnittliche Umlaufrendite der börsennotierten Bundeswertpapiere auf 3,99 (Vortag: 3,99) Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,06 Prozent auf 116,50 Punkte. Der Bund Future verlor 0,07 Prozent bei 115,90 Zähler. Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,3018 (1,3006) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,7682 (0,7689) Euro.


Stand: 09.01.07 (15.00 Uhr)

(tso/dpa/im)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben