Börse am Morgen : Dax startet mit leichten Gewinnen

Mit einem leichten Aufwärtstrend sind die Aktienmärkte am Morgen in den Handel gestartet. Gefördert wurde die Tendenz durch gute Vorgaben der asiatischen Börsen. Insbesondere der Nikkei schloss fester und stützte die deutschen Märkte.

Frankfurt/New York - Der Leitindex Dax legte im frühen Handel 0,48 Prozent auf 6458 Zähler zu. Der MDax mittelgroßer Werte stieg um 0,51 Prozent auf 9055 Punkte. Für den TecDax ging es 711 Zähler nach oben. Börsianern zufolge stützten vor allem die Kursgewinne in Tokio. Der Nikkei hatte am Morgen etwas fester geschlossen. Der Dow Jones hatte dagegen nach Xetra-Schluss am Freitag rund 15 Punkte abgegeben, allerdings ebenfalls im Plus geschlossen.

Continental-Aktien wurden von neuen Übernahmespekulationen beflügelt und setzten sich mit plus 2,29 Prozent auf 89,45 Euro an die DAX-Spitze. Der "WirtschaftsWoche" zufolge war die versuchte Übernahme nicht feindlich, sondern mit dem Management abgestimmt. Ein weiterer Übernahmeversuch in Abstimmung mit Continental sei denkbar, hieß es in einem Interview mit Philipp Schoeller, Gründungspartner des Münchener Finanzinvestors GCG.

Symrise starteten an ihrem ersten Handelstag mit 17,25 Euro und lagen damit exakt auf dem Ausgabepreis. Dieser hatte am oberen Ende der Preisspanne von 15,75 bis 17,75 Euro gelegen. Am Ende der ersten Handelsstunde kosteten die Titel 17,60 Euro. Der Duft- und Geschmacksstoffe-Spezialist platziert seine Aktien für rund 1,4 Milliarden Euro. Damit ist es der größte Börsengang des Jahres in Deutschland.

Der Euro sank am Morgen zum ersten Mal seit etwa zwei Wochen wieder unter die Marke von 1,32 Dollar. Der Kurs stabilisierte sich ganz knapp unter der Marke. Der Ölpreis der Marke Brent gab mit 2,41 Prozent relativ deutlich nach.


Stand: 11.12.06 (12.30 Uhr)

(tso/dpa/mm)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben