Börse am Morgen : Dax und MDax leicht im Minus

Nach den deutlichen Vortagesgewinnen haben die meisten deutschen Standardwerte am Mittwoch eine Verschnaufpause eingelegt. Wegen der geschlossenen Börsen in Tokio und New York.

Frankfurt/Main - Der Leitindex Dax legte am Mittag um 0,02 Prozent auf 6682 Punkte zu. Am Vortag hatte er noch den höchsten Stand seit knapp sechs Jahren erreicht. Der MDax mittelgroßer Werte verlor 0,08 Prozent auf 9520 Zähler. Der TecDax rückte dagegen um 1,73 Prozent auf 772,21 Punkte vor.

Händler sprachen von einem ruhigen Handelstag, da die Börsen in Tokio und New York am Vortag geschlossen blieben. An der Wall Street wird der Handel an diesem Mittwoch jedoch wieder aufgenommen.

Die in den vergangenen Monaten gut gelaufenen Stahlwerte gerieten nach einer kritischen Branchenstudie unter Druck. ThyssenKrupp-Aktien büßten am Dax-Ende 2,07 Prozent auf 35,93 Euro ein. Auch Salzgitter gaben im MDax um 1,68 Prozent auf 99,89 Euro nach.

Dagegen waren Reisewerte gefragt. So gewannen die im Vorjahr schwach gelaufenen TUI-Aktien 1,45 Prozent auf 15,41 Euro. Lufthansa stiegen an der Dax-Spitze um 1,71 Prozent auf 21,45 Euro. Händler verwiesen auch auf den etwas niedrigeren Ölpreis.

Im MDax gewannen die Papiere der Aareal Bank 2,74 Prozent auf 36,38 Euro. Einem Bericht zufolge will die Bank möglicherweise zusammen mit anderen Großaktionären ihre Anteile an dem Online- Immobilienportal Immobilienscout24 verkaufen. Dies gehe aus einem Verkaufsprospekt hervor, heißt es im "Platow Brief". Die Aareal Bank halte derzeit 30,5 Prozent an dem Unternehmen.


Stand: 03.01.07 (13.30 Uhr)

(tso/dpa/mm)

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben