Börse : Dax schließt auf höchstem Stand in der Geschichte

Noch nie stand der Dax am Ende eines Handelstages höher als am Freitagabend. Für den Höchststand von 8122,29 Punkten ist vor allem die Zinssenkung der EZB am Donnerstag verantwortlich.

Der Leitindes Dax schloss am Freitag mit einem Höchststand in der Geschichte.
Der Leitindes Dax schloss am Freitag mit einem Höchststand in der Geschichte.Foto: dpa

Der Leitindex Dax hat am Freitag mit 8122,29 Punkten auf dem höchsten Stand in seiner Geschichte geschlossen. Noch nie hatte der wichtigste deutsche Börsenindex am Ende eines Xetra-Handelstages höher gestanden, lediglich im Handelsverlauf hatte er am 13. Juli 2007 tagsüber das Rekordhoch von 8151,57 Punkten erreicht. Der bisher höchste Schlusskurs war vor der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise am 16. Juli 2007 mit 8105,69 Punkten erreicht worden.

Hintergrund für das Kursfeuerwerk war zum einen die Zinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag, die die Aktienmärkte angetrieben hatte. Am Freitag kam noch ein positiver US-Arbeitsmarktbericht hinzu, der die Erwartungen der Analysten übertraf. An der New Yorker Wall Street kletterte der Dow-Jones-Index im Handelsverlauf ebenfalls auf ein Allzeithoch und übersprang erstmals die Marke von 15 000 Punkten. (dpa)

10 Kommentare

Neuester Kommentar