BÖRSEN Ausblick : Auch Obama kann es nicht richten

Heike Jahberg

Die Wahl eines neuen amerikanischen Präsidenten hat die Börsen nicht beflügelt. Im Gegenteil: Am Ende der Börsenwoche standen sowohl der Dax als auch der amerikanische Leitindex Dow Jones schlechter da als sieben Tage zuvor. Kein Wunder: Die Aussichten sind düster. Die Finanzkrise ist längst nicht ausgestanden, obwohl die Politiker aus aller Welt nach Lösungen suchen. Am kommenden Samstag treffen sich die Staats- und Regierungschefs der wichtigsten 20 Industrie- und Schwellenländer, am Samstag waren bereits die Finanzminister zusammengekommen. Doch die Börsianer sind skeptisch: Die Probleme sind nicht nur in den USA groß. Weltweit droht eine Rezession. Nachhaltige Kursgewinne erscheinen vor diesem Hintergrund wenig wahrscheinlich, sagen die Analysten der Landesbank Berlin (LBB). Sie gehen für den Dax sogar von einem Rückfall in Richtung des Jahrestiefststandes aus – Dax 4000? Ein Trauerspiel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben