BÖRSEN Ausblick : Dem Dax geht die Luft aus

Rolf Obertreis
211893_0_cbfb51e1

Hält der Mai doch nicht, was er in seinen ersten Tagen versprochen hat? Den Aktienkursen und dem Deutschen Aktienindex Dax jedenfalls geht vorerst die Luft aus. Die Optimisten, die sich in den letzten Wochen gestärkt fühlten, müssen den Skeptikern mehr und mehr den Vortritt überlassen. Der Dax rutschte am Freitag zeitweise wieder unter die Schwelle von 7000 Punkten. Aus gutem Grund: Eugen Keller, Investmentanalyst beim Bankhaus Metzler, verweist auf den weiter steigenden Ölpreis. „In diesem Umfeld stößt die Aktienerholung an ihre Grenzen.“

Zudem hat die abgelaufene Woche gezeigt, dass die Finanzkrise längst nicht überwunden ist. Bei deutschen Banken sind die Gewinne entweder nur massiv eingebrochen, oder sie sind tief in die roten Zahlen gerutscht. Auch das schürt die Unsicherheit auf dem Parkett.

„Der zu weit gelaufene Optimismus ist ein Signal, dass an den Aktienmärkten eine Verschnaufpause ansteht", glaubt Andreas Hürkamp von der Commerzbank. Vor allem in den USA sei die Zuversicht zu groß. Auch die Deutschen seien schon wieder so optimistisch wie vor der Finanzkrise im Sommer 2007, warnt er. Andere Beobachter sehen Hiobsbotschaften nicht nur aus der Bankenwelt, sondern auch von Industriekonzernen. Deutschen Firmen wie etwa Linde oder Bosch macht zunehmend auch der teure Euro zu schaffen, weil er den Wert der Einnahmen aus dem Dollarraum drückt.

Wirklich einig sind sich Börsianer und Beobachter im Blick auf die Entwicklung der Märkte nicht. Markus Reinwand von der Helaba sieht nach wie vor viel Skepsis, was aber für eine solide Kursentwicklung spreche. „Die Chancen auf weiter steigende Aktienkurse stehen insgesamt nicht schlecht. Es besteht beachtliches Nachfragepotential für Aktien.“ Allerdings warnt auch er davor, dass es wieder Rückschläge geben könnte. Armin Kogge vom Stuttgarter Bankhaus Ellwanger&Geiger rechnet mit einer Seitwärtsbewegung des Dax zwischen 6800 und 7150 Punkten. Um auf lange Sicht Aktien zu kaufen, sei dies nicht ideal. Andere Börsianer wünschen sich einen satten und bereinigenden Rückschlag bis auf 6500 Punkte. Damit es in sauberer Luft wieder nach oben gehen kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar