BÖRSEN Ausblick : Der Dax ist auf Rekordkurs

von

Frankfurt am Main - Gute Nachrichten in Hülle und Fülle: Die Konjunktur in Deutschland brummt, in den nächsten Wochen werden die Unternehmen vermutlich meist gute bis sehr gute Quartalsberichte vorlegen. Gleichzeitig sind viele Milliarden Euro auf der Suche nach lukrativen Anlagechancen.

Kein Wunder, dass die Optimisten derzeit das Sagen haben. In der letzten Woche knackte der Dax zwischenzeitlich die Marke von 6 500 Punkten. „Die Aktienmärkte sind immer noch günstig bewertet“, sagt Chris-Oliver Schickentanz von der Commerzbank. Die Kurse lägen unter ihrem historischen Durchschnitt. Die Experten der DZ Bank sehen „exzellente Kaufgelegenheiten“. Aktien seien deutlich unterbewertet. „70 Prozent der Weltwirtschaft steht auf sehr stabilen Füssen, das ist das Pfund, das auch für Aktienmärkte entscheidend sein muss“, sagt Folker Hellmeyer von der Bremer Landesbank. Am Jahresende erwartet er den Dax bei 7 000 Punkten. 2011 könne der Höchststand vom Juli 2007 übertroffen werden: 8 105 Punkte.

Die Risiken für Aktien sind aber nicht aus der Welt: Die europäische Schuldenkrise ist nicht bewältigt, die US-Konjunktur ist schwach, das Wachstum in den Schwellenländern wird nicht immer so stark bleiben. „Die Rallye hat schon viel Positives vorweggenommen," warnt Markus Reinwand von der Helaba. Es sei naiv zu glauben, dass es nur noch nach oben gehe, sagt Fidel Helmer, Börsenchef beim Bankhaus Hauck&Aufhäuser und einer der erfahrensten Akteure auf dem Parkett. In solchen Phasen wurde Helmer oft überhört. Und von der Herde überrannt, bevor sie in ein Loch stürzte.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar