BÖRSEN Ausblick : Die Kurse steigen, der Optimismus schwindet

von

Am Freitag ist es passiert: Erstmals überwand der Deutsche Aktienindex Dax in seiner 25-jährigen Geschichte die Schwelle von 9000 Zählern. Bis auf 9010 Punkte ging es hinauf. Damit hat der Dax in diesem Jahr gut 18 Prozent zugelegt. Die Händler jubelten am Freitag kurz – aber die die Stimmung sinkt. Der Optimismus der institutionellen Investoren – bei Großanlegern wie Fonds, Versicherungen und Pensionskassen – sei „vollständig verflogen“, sagt Gianni Hirschmüller vom Analysehaus Cognitrend. Auch Privatanleger seien eher zurückhaltend. Am Ende ging der Dax bei 8985 Punkten aus dem Handel – auf Wochensicht ein Plus von 1,4 Prozent.

Rückenwind für deutsche Aktien komme aus den USA, sagt Hirschmüller. Der nicht gelöste, sondern nur verschobene US-Finanzstreit schwäche den Dollar. „Statt in die USA fließt deshalb Geld nach Europa – besonders nach Deutschland und damit auch in den hiesigen Aktienmarkt.“ Schub gibt möglicherweise auch die jetzt voll anlaufende Berichtssaison der deutschen Unternehmen.

SAP, Daimler und BASF haben bereits vorgelegt, in der neuen Woche folgen unter anderem Deutsche Bank, Deutsche Börse, Linde, MAN, VW und Bayer. Werden die Zahlen gut, sollten die 9000 Punkte gehalten oder weiter gesteigert werden. Zwischenzeitlich könnte es aber auch wieder mal etwas schwächer laufen, schließt Cognitrend-Experte Hirschmüller nicht aus und nennt das „Stühlerücken für die Jahresend-Rallye“. Aber die Risiken bleiben: Die Schuldenkrise in Europa ist nicht überwunden, ebenso wenig wie die Finanzprobleme in den USA.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben