Wirtschaft : Börsen hoffen auf höhere Firmengewinne

-

Frankfurt am Main Die europäischen Börsen starten mit verhaltenem Optimismus in die neue Woche. „Wir erwarten weitere Impulse von der in Europa angelaufenen Berichtssaison“, schreibt die Hamburger Sparkasse. „Die Ankündigung steigender Unternehmensgewinne und Ausschüttungsquoten dürften die Aktienkurse weiter stimulieren.“ Der Commerzbank zufolge sind die Aktienmärkte „gut in Form. Auf Grund der immer noch sehr niedrigen Zinsen und günstiger Bewertungen vieler Titel dürften dabei die Chancen am deutschen Aktienmarkt überdurchschnittlich gut sein.“ Als mögliche Störfaktoren könnten sich ein weiterer Ölpreisanstieg und eine Aufwertung des Euro erweisen.

Während in den USA die Berichtssaison ausklingt, hat erst ein Drittel der im Dow Jones Eurostoxx notierten Unternehmen Ergebnisse zum vierten Quartal vorgelegt. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnten die Unternehmen ihre Umsätze im Mittel um 7,2 Prozent und die operativen Ergebnisse um 6,1 Prozent steigern, schreibt die DZ Bank.

Weniger günstig beurteilen Experten die Perspektiven für die Wall Street. Die Erwartungen einer anziehenden Inflation und die Aussicht auf weiter steigende US-Leitzinsen könnten die Unternehmensgewinne belasten, hieß es. mak/HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben