Wirtschaft : Börsen reagieren erleichtert auf steigende Zinsen - Dax klettert auf neuen Rekord

Die deutschen Aktien haben nach der Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank am Donnerstagnachmittag kräftig zugelegt. Der Deutsche Aktienindex erreichte im Handelsverlauf ein Allzeithoch mit 7328,07 Zählern. Bis zum Handelsschluss konnte der Index einen Gewinn von 182,31 auf 7354,26Zähler verbuchen. Nach den Zinsschritten der amerikanischen und Europäischen Zentralbanken sei die Anspannung aus dem Markt gewichen, sagten Händler. Die US-Notenbank hatte am Mittwoch den Leitzins für die rasche Geldbeschaffung der Banken von 5,50 Prozent auf 5,75 Prozent erhöht. Auch der Diskontsatz wurde um 0,25 Punkte auf 5,25 Prozent angehoben. Die Wall Street profitierte am Donnerstag zum Handeslauftakt von der Entspannung bei den amerikanischen Staatsanleihen und zog in den ersten Minuten um 72,91 Punkte und somit 0,64 Prozent auf 11 073,24 Zähler an.

Nach freundlichen Vorgaben von den Wachstumswerten aus Übersee zogen am Donnerstag vor allem die Kurse am Frankfurter Neuen Markt kräftig an. Die Zinserhöhung in den USA wurde Händlern zufolge wie zuvor bereits an der US-Technologie-Börse Nasdaq gelassen aufgenommen. Auch die steigenden Zinsen in Europa bremsten die Kauflust der Anleger nicht nachhaltig. Der Nemax-50 kletterte um 280,45 auf 6783,87 Zähler. Der Nasdaq-Composite-Index war am Mittwoch 0,54 Prozent höher mit 4073,96 Zählern aus dem Handel gegangen. Vor allem Internet-Werte hatten deutlich zugelegt. Einige Händler zeigten sich überrascht von den deutlichen Kursgewinnen am Neuen Markt, denn eine Zinserhöhung war nicht von allen erwartet worden. "Wir gucken auch nur noch mit schüttelndem Kopf auf den Markt", sagte ein Händler. Am Nachmittag erhielten die deutschen Wachstumswerte einen positiven Impuls aus den USA. An der Wall Street notierte der Nasdaq-Composite-Index nach seiner Eröffnung rund 1,9 Prozent im Plus bei 4151,32 Punkten.

Auch der japanische Aktienmarkt schloss am Donnerstag erneut fester. Der Nikkei-Index für 225 führende Aktienwerte stieg um 207,51 Punkte und schloss beim Stand von 19 786,42 Punkten, ein Plus von 1,1 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben