Wirtschaft : Börsen warteten ab

NAME

Berlin (Tsp). Zeitweise deutlich steigende Kurse an der Wall Street haben die Stimmung am deutschen Aktienmarkt am Dienstagnachmittag wieder aufgehellt. Die beiden wichtigsten Indizes lösten sich dadurch von ihren gegen Mittag erreichten Tiefständen und beschlossen den Tag versöhnlich. Der Dax ging mit einem Plus von einem Prozent auf 3683,21 Zähler aus dem Handel. Der Nemax 50 des Neuen Marktes schaffte die Rückkehr in die Gewinnzone nicht ganz und wies ein Minus von 0,5 Prozent auf 489,01Punkte aus. Der M-Dax mit den Werten aus der zweiten Reihe gab um 0,4 Prozent auf 3374,33 Zähler nach. Händler sprachen von geringen Umsätzen und einer abwartenden Haltung vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank, die erst nach deutschem Börsenschluss erfolgte.

Eine wahre Flut von Quartalszahlen brachte Bewegung in ausgewählte Titel. Die MAN-Aktie als Spitzenreiter im Dax zog um 6,3 Prozent an und kostete 19,39 Euro. Die Quartalszahlen des Maschinenbauers waren besser als erwartet. Dagegen erfüllte die Quartalsbilanz des Spezialchemieanbieters Degussa die Erwartungen nicht voll. Die Aktie gab 0,6 Prozent auf 31,70 Euro ab. Zu den Verliereren gehörte auch die Telekom. Die T-Aktie gab 2,8 Prozent auf 10,85 Euro nach. Schlusslicht im Dax war MLP. Die Papiere des Finanzdienstleisters verloren 8,3 Prozent auf 15,30 Euro.

Am Rentenmarkt gewann der Rex 0,12 Prozent auf 115,25 Punkte. Der Bund Future stieg um 0,2 Prozent auf 111,23 Punkte. Die Umlaufrendite wurde von der Bundesbank bei 4,33 (Montag: 4,37) Prozent festgestellt. Der Kurs des Euro stieg. Die EZB setzte den Referenzkurs bei 0,9799 (Montag: 0,9780) US-Dollar fest. Damit kostete der Dollar 1,0205 (1,0225) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar