Börsendebüt : China Life verdoppelt Aktienwert

Bei dem ersten Börsengang auf den heimischen Markt hat sich der Aktienwert von Chinas größtem Versicherer China Life nahezu verdoppelt. An den Wertpapiermärkten von New York und Hong Kong ist das Unternehmen bereits gelistet.

Schanghai - Die Aktie eröffnete mit 37 Yuan (3,64 Euro) und startete damit knapp 96 Prozent über dem Emissionspreis von 18,88 Yuan (1,85 Euro). Die Neuemission brachte dem Unternehmen nach Abzug von Gebühren umgerechnet 2,74 Milliarden Euro ein. An die Börse von Schanghai kommen 1,5 Milliarden Aktien.

Die Aktie profitiert von der starken Nachfrage am Schanghaier Börsenmarkt. Staatliche Großbanken wie Bank of China und Industrial and Commercial Bank of China (ICBC) erlebten 2006 fulminante Börsengänge. Die ICBC setzte im Oktober einen weltweiten Rekord für Börsengänge mit einem Volumen von knapp 22 Milliarden Dollar. Nun wollen die chinesischen Versicherungsunternehmen dem Beispiel folgen. Nach China Life Insurance bereitet auch der zweitgrößte Versicherer der Volksrepublik, Ping An Insurance, sein Festlandsdebüt vor. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben