Wirtschaft : Börsengänge: Enttäuschte Hoffnung: LS Telcom AG

pet

Unter den Neuemissionen des Jahres 2001 gehört die LS Telcom zu den Verlierern. Am 15. März mit einem Ausgabepreis von 12,50 Euro gestartet, dümpelt der Kurs der Aktie aktuell bei 9,05 Euro vor sich hin. Dabei schreibt das Lichtenauer Unternehmen, das Softwarelösungen für Funknetze anbietet, schon seit 1993 schwarze Zahlen. Im Rumpfgeschäftsjahr von Januar bis September 2000 erwirtschaftete LS Telcom einen Umsatz von knapp sechs Millionen Euro, der Überschuss lag bei 760 000 Mark. Hoffnung setzt das Badische Unternehmen vor allem auf die Umstellung der Mobilfunknetze auf die neue UMTS-Technologie.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben