Wirtschaft : Börsenkurse rutschen weiter ab

NAME

Berlin (Tsp). Auch am Donnerstag hielten die Verluste an den Börsen weltweit an. Allgemein herrschte Ratlosigkeit über die Gründe für den anhaltenden Kursverfall. Viele verunsicherte Anleger trennten sich von ihren Depotbestände. Der Deutsche Aktienindex Dax notierte nach dem schweren Einbruch vom Vortag auch am Donnerstag gegen zum Handelsschuss im Minus. Er lag bei 3007,47 Punkten, 3,76 Prozent niedriger als am Mittwoch. Ebenfalls unter Druck stand der Neue Markt. Der Auswahlindex Nemax 50 rutschte um 1,6 Prozent auf 398,91 Punkte. Ebenfalls deutlich schwächer tendierten die Börsen in New York.

Unter den Dax-30-Titeln gab es nur zwei Gewinner – Allianz und Degussa. Die Allianz-Titel verbuchten ein Plus von 1,56 Prozent und schlossen bei 91,30 Euro. Die Börse reagierte positiv auf die Ankündigung des Versicherungskonzerns, doch keine – allgemein befürchtete – Kapitalerhöhung vornehmen zu wollen. Die größten Verluste musste hingegen der Finanzdienstleister MLP hinnehmen. Die Aktie brach um 9,9 Prozent auf 9,83 Euro ein, nachdem bekannt wurde, dass gegen Mitarbeiter des Konzerns wegen Insiderhandels ermittelt wird. Zweitgrößter Verlierer war der Softwarehersteller SAP. Dessen Papier sackte um 6,67 Prozent auf 53 Euro.

Der Rentenmarkt wurde von den sehr schwachen Börsen angetrieben. Der Rex gewann 0,02 Prozent auf 116,36 Punkte hinzu. Der Bund-Future stieg um 0,4 Prozent auf 112,48 Punkte. Die Umlaufrendite wurde bei 4,13 (Mittwoch: 4,12) Prozent festgestellt. Der Euro legte zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs bei 0,9814 (Mittwoch: 0,9725) Dollar fest. Der Dollar war damit 1,0283 (1,0366) Euro wert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben