Wirtschaft : Börsenspiel prämiert ausgewogene Depots

BERLIN (mot).Rund 4000 Hobby-Börsianer und gestandene Anleger haben sich bislang am Eurobörsenspiel beteiligt.Die Kölner Firma Linxx Internet Services - ein Anbieter für innovative Internetsoftware - realisiert das ausschließlich im Internet veranstaltete, kostenlose Börsentraining mit Unterstützung des Deutschen Aktieninstituts, der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz, den Börsenvereinen an deutschen Hochschulen sowie der Berliner Börse.Am Dienstag präsentierten die Veranstalter in Berlin eine erste Zwischenbilanz des Ende April gestarteten Spiels.Interessenten können jederzeit unter der Adresse www.euroboersenspiel.de einsteigen.

Um die Mitspieler möglichst nah an die Börsenrealität heranzuführen enthält das Spiel umfangreiche Lern- und Informationsbausteine sowie eine Risikokomponente, die in die Beurteilung des Anlageerfolges eingerechnet wird.So soll verhindert werden, daß die Mitspieler ihr fiktives Startkapital von 100 000 Euro mit besonders riskanten Investments "verzocken".Die Abrechnung der Aktien-Order erfolgt - auf Basis der an der Frankfurter Börse ermittelten Kurse - zeitnah alle 15 Minuten.Ausgewählt werden können rund 800 verschiedene europäische Aktien, zu denen die Teilnehmer umfangreiches Daten- und Chartmaterial finden.Kostenlos kann zudem ein Kurznachrichtensystem per Handy genutzt werden.

"Das Eurobörsenspiel fördert die Entstehung einer deutschen Aktienkultur, indem es ausgewogene Anlagestrategien belohnt", sagte Jörg Walter, Geschäftsführer der Berliner Wertpapierbörse.Die Veranstalter entwickeln derzeit Informationsmaterial, das in die Unterrichtsgestaltung der Schulen einfließen und auf das Börsentraining verweisen soll."Die Teilnehmer können so auf spielerische Art und Weise ein Verständnis für die Veränderung der Börsen- und Finanzwelt entwickeln", sagte Jürgen Kurs, Sprecher der Deutschen Schutzverinigung für Wertpapierbesitz.Hauptpreis des Börsentrainings ist eine Reise nach Tokio mit einem Besuch der dortigen Wertpapierbörse.Zudem werden laufend Wochen- und Monatsgewinner prämiert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben