BONI : Bei Erfolg gibt’s mehr

Boni sind nicht gleich Boni. Einerseits zahlen Arbeitgeber einen freiwilligen Bonus – etwa bei einer erfolgreichen unternehmerischen Transaktion. Im anderen Fall können Bonuszahlungen auch als variabler Teil des Gehalts vertraglich vereinbart werden. Das ist besonders in der Bankenwelt weit verbreitet, wie Finanzexperte Wolfgang Gerke berichtet. Normal sei dabei ein variabler Vergütungsanteil von 20 Prozent des Gesamteinkommens, oft liege er aber auch deutlich darüber. Auch in anderen Branchen sind vertraglich versicherte Bonuszahlungen üblich. Häufig, sagt Wolfgang Gerke, werden diese mit Aktienoptionen bezahlt. dcl

0 Kommentare

Neuester Kommentar