Wirtschaft : Botschaft an den Chef

Nach der Weihnachtsfeier gehört es zum guten Ton, sich beim Chef für die Einladung zu bedanken. In kleinerem Rahmen verabschieden Mitarbeiter sich am Ende der Feier daher am besten persönlich vom Vorgesetzten und sagen Dankeschön, rät Agnes Jarosch vom Deutschen Knigge-Rat in Bonn. Bei einer großen Feier mit 100 oder mehr Teilnehmern ist das dagegen kein Muss. „Sonst bedeutet das im Extremfall, dass der Chef am Ende 100-mal Hände schütteln muss.“ In solchen Fällen verschieben Mitarbeiter es daher eventuell lieber auf den nächsten Tag, sich zu bedanken. Das biete sich auch an, wenn man aufbrechen wolle und der Chef in ein Gespräch vertieft sei. Aufgabe des Chefs dagegen sei es, von Mitarbeiter zu Mitarbeiter zu gehen und mit jedem ein paar Worte zu wechseln. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben