Wirtschaft : BP macht Gewinn trotz Ölkatastrophe

London - Die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko wird für den britischen Energiekonzern BP immer teurer. Im dritten Quartal hat der Ölmulti angesichts der enormen Schäden weitere 7,7 Milliarden Dollar abgeschrieben, sodass sich die Kosten inzwischen auf fast 40 Milliarden Dollar belaufen. Dennoch ist BP zurück in der Gewinnzone. Von Juli bis September verdiente der Konzern 1,8 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Ohne die Kosten für die Ölkatastrophe wären es sogar 5,5 Milliarden und damit 18 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum gewesen.

BP hinkt damit der Konkurrenz hinterher. Shell, Exxon Mobil und Total hatten vergangene Woche kräftige Gewinnsprünge gemeldet, nachdem der Ölpreis deutlich gestiegen war. dpa

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben