Branchenausblick : Düstere Aussichten für Europa

Die weltweite Luftfahrtindustrie lässt die Krise hinter sich. Getrieben wird der Aufschwung dem internationalen Branchenverband IATA zufolge vor allem von asiatischen Fluggesellschaften. Für Europa zeichnet der Verband für dieses und das kommende Jahr ein eher düsteres Bild. Der IATA erwartet für 2010 weltweit einen Nettogewinn von 15,1 Milliarden Dollar. In der letzten Prognose im September war der Verband, der rund 230 Fluggesellschaften vertritt, nur von 8,9 Milliarden Dollar ausgegangen. Das dritte Quartal sei außergewöhnlich stark gewesen. Allerdings bleiben die Gewinnspannen mickrig: „Mit einer Marge von 2,7 Prozent 2010 und erwarteten 1,5 Prozent 2011 sind wir weit von einem kostendeckenden Betrieb entfernt“, teilte die IATA mit. Auch im kommenden Jahr werde der Sektor mit schwierigen Bedingungen zu kämpfen haben Die europäische Branche bleibe der Nachzügler. Die besseren Aussichten seien lediglich auf die Stärke der Langstreckenflüge zurückzuführen. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar