Wirtschaft : Brasilien-Krise drückt den Varta-Umsatz

HANNOVER (ADN).Der Batteriehersteller Varta hat mit negativen Wirkungen aus Krisengebieten zu kämpfen.Mit der Konzentration auf die Kernbereiche Geräte- und Autobatterien und den Verkäufen des lndustriebatteriegeschäfts in Brasilien und von Varta Plastic sank der Umsatz im vergangenen Jahr um vier Prozent auf 2,1 Mrd.DM, wie aus einem am Montag veröffentlichten Aktionärsbericht hervorgeht.Das Umsatzplus bei Autobatterien um ein Prozent auf 930 Mill.DM wurde durch den Geschäftsrückgang bei Geräteakkus in Krisenregionen und negative Währungskurseffekte um acht Prozent auf 1,2 Mrd.DM insgesamt ins Minus verkehrt.

Der Vorstand erwarte vor allem durch den Wegfall der Ergebnisbeiträge veräußerter Aktivitäten und die negativen Beteiligungsergebnisse aus dem lateinamerikanischen Gemeinschaftsunternehmen für Autobatterien ein Konzernergebnis vor Steuern unter dem Vorjahresniveau.Ende 1998 beschäftigte das Unternehmen weltweit 8946 Mitarbeiter nach 10 186 im Jahr zuvor.

0 Kommentare

Neuester Kommentar