Breitbandanschlüsse : Telekom stellt Investition in Frage

Telekom wehrt sich gegen Entgeltsenkung.

BonnNach der Entscheidung der Bundesnetzagentur vom Dienstag, den Preis für die letzte Meile zu senken, stellt die Telekom geplante Investitionen auf den Prüfstand. Des Ausbau der Breitbandanschlüssse in noch unversorgten ländlichen Gebieten ist dadurch fraglich. Die Regulierungsbehörde hatte angeordnet, den Mietpreis, den Wettbewerber für das letzte Stück der Leitung in die Wohnung bezahlen müssen, um 30 Cent auf 10,20 Euro pro Monat zu senken. Die Telekom hatte eine Anhebung auf 12,90 Euro beantragt. Konkurrenten der Telekom werfen dieser nun vor, sie versuche Wettbewerb zu behindern. (cl/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben