Briefzusteller : Deutsche Post will 700 Filialen schließen

Medienberichten zufolge will die Deutsche Post ihr Filialnetz bundesweit radikal ausdünnen. Supermärkte, Bäckereien und Kioske sollen einspringen. Die betroffene Mitarbeiter der Post sollen aber weiter beschäftigt werden.

LübeckWie die "Lübecker Nachrichten" berichten, will der Konzern bis zum Jahr 2011 rund 700 der bundesweit noch 800 eigenbetriebenen Filialen schließen. Entsprechende Pläne bestätigte Post-Sprecher Jörg Koens der Zeitung. "Wir wandeln die Filialen um, geben sie an Partner ab". Nur noch 100 eigene Filialen sollen demnach erhalten erhalten bleiben.

An den Standorten, die aufgegeben werden, sollen private Partner wie Supermärkte, Bäckereien oder auch Kioskbetreiber einspringen und die Post-Dienstleistungen anbieten. Die Post wolle mit dem Konzept Kosten einsparen, die betroffenen 3000 Mitarbeiter der Filialen sollen weiter bei dem Unternehmen beschäftigt werden, erklärt der Sprecher. (ck/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben