Wirtschaft : Britische Kinder häufig Opfer von Arbeitsunfällen

LONDON (AFP).Mehr als die Hälfte der zwei Millionen arbeitenden Kinder und Jugendlichen in Großbritannien sind im vergangenen Jahr Opfer von Arbeitsunfällen geworden.Das ergab ein am Montag in London von der unabhängigen Kommission "Low Pay Unit" vorgestellter Bericht, in dem die Arbeitgeber aufgefordert werden, die Arbeitsbedingungen für Kinder zu verbessern.Eine Befragung von 1000 Kindern im Alter zwischen 10 und 16 Jahren in North Tyneside und Norfolk zeigte, daß bei jedem sechsten von ihnen medizinische Behandlung nach Unfällen notwendig wurde.Dem Bericht zufolge reichten die Verletzungen von Bänderrissen über Verbrennungen bis hin zu komplizierten Brüchen.1998 hatten Kinderhilfsorganisationen in einer Studie belegt, daß 40 Prozent der elf- bis 16jährigen in England arbeiten, oft zu Stundenlöhnen von umgerechnet rund 3,50 DM .

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben