Wirtschaft : Brüssel nimmt Apple unter die Lupe

Berlin - Apple droht wegen seiner Garantiepolitik Ärger mit der EU-Kommission. „Es scheint, dass Apple-Verkäufer es versäumten, den Verbrauchern klare, wahrheitsgemäße und vollständige Informationen“ über die ihnen in der EU zustehenden Rechte zu geben, schrieb nach „Spiegel“-Informationen EU-Justizkommissarin Viviane Reding an die Verbraucherschutzminister aller 27 EU-Mitgliedsstaaten. Apples Vorgehen wird bereits von europäischen Verbraucherschützern angeprangert. Sie werfen dem iPhone-Konzern vor, prominent für die kostenpflichtige Garantieverlängerung „Apple Care“ zu werben, aber zugleich ungenügend über den gesetzlichen zweijährigen Gewährleistungsanspruch zu informieren. 2011 musste Apple in Italien eine Strafe von 900 000 Euro zahlen. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar