Wirtschaft : Bruttogewinnmarge

-

Eine Marge ist der Betrag, der dem Händler übrig bleibt, wenn er vom Verkaufspreis einer Ware den Einkaufspreis abzieht. Dieser Wert wird in Prozent angegeben. Die Gesamtmenge an Geld, die ein Händler auf diese Weise einnimmt, heißt Bruttogewinn. Das „brutto“ bedeutet in diesem Fall, dass zwar der Einkaufspreis der Ware abgezogen wurde, nicht aber die laufenden Fixkosten des Unternehmens – zum Beispiel Miete, Lohn und Steuern. Obwohl es nur ein fiktiver Wert ist, stellt der Bruttogewinn den wichtigsten Posten in der Ertragsrechnung dar. Er wird regelmäßig ausgerechnet – zum Beispiel für ein Quartal. Die Bruttogewinnmarge (siehe Bericht auf dieser Seite) bezeichnet also den Wert in Prozent, den ein Unternehmen im Verhältnis zum Gesamtumsatz einnimmt.sök

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben