Bruttoinlandsprodukt : Banken: Deutschland in der Rezession

Führende Chefvolkswirte deutscher Banken sehen Deutschland in der Rezession. Wie in den USA schrumpft nun auch hierzulande die Wirtschaft. Die Bankenkrise schürt zusätzlich Angst vor dem wirtschaftlichen Abschwung.

BerlinNach Einschätzung führender Chefvolkswirte deutscher Banken ist die deutsche Wirtschaft im  dritten Quartal in eine Rezession gerutscht. "Viele wichtige Länder wie Deutschland und USA sind in der Rezession", sagte der Chefökonom der Dekabank, Ulrich Kater, berichtet die "Bild"-Zeitung am Freitag. Im dritten Quartal dieses Jahres sei die deutsche Wirtschaft um 0,2 Prozent gegenüber dem Vorquartal geschrumpft. Auch für das vierte Quartal äußerte sich Kater skeptisch. Er erwarte beim Wachstum des deutschen Bruttoinlandsprodukts allenfalls eine "rote Null". Mit Blick auf die Talfahrt an den Börsen sagte Kater, die Bankenkrise schüre große Angst, "weil nicht klar ist, wann sie endet".

Der Chefvolkswirt der Postbank, Marco Bargel, sprach von einer Wirtschaftskrise, die Europa erfasst habe. "Immer mehr Länder stecken in der Rezession, auch Deutschland", sagte er. Seinen Berechnungen zufolge ist das Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal um 0,1 Prozent geschrumpft. Bis Jahresende sei kein Wachstum mehr zu erwaten. Im zweiten Quartal war die deutsche Wirtschaft nach Angaben des Statistischen Bundesamt um 0,5 Prozent geschrumpft. Ökonomen sehen ein Land in der Rezession, wenn die Wirtschaftsleistung zwei Quartale in folge sinkt. (jar/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar