Wirtschaft : BSE: Testfall für die Grüne Woche - Bleiben die Besucher weg?

Herr Göke[was ist neu an der Neuen Grün]

Herr Göke, was ist neu an der Neuen Grünen Woche?

Es ist schwer, bei einer Veranstaltung, die 75 Jahre alt ist, ganz neue Themen zu bieten. Wir haben versucht, die Veranstaltung besucherfreundlicher zu machen. Sie sollen noch mehr testen und ausprobieren können. Den Erlebnisbauernhof werden Sie kaum wiedererkennen.

Es gibt doch ein neues Thema. Warum wird denn BSE so klein gespielt?

Wir spielen das Thema BSE nicht klein. Es wird das beherrschende Thema sein. Aber es sollte auch nicht den Blick versperren auf die Vielzahl der Angebote. Sie müssen sehen: So eine Veranstaltung hat einen Planungsvorlauf von einem Jahr. Ich glaube aber, dass wir mit den Themen EU, Osterweiterung und Verbraucherschutz schon fast ins Schwarze getroffen haben.

Haben Sie Sorge, dass den Verbrauchern die Lust am Essen vergangen ist?

Nein. Vorlieben verändern sich, ob mit oder ohne Krise. Ich habe nicht die Sorge, dass diesmal weniger als sonst gegessen wird - ganz im Gegenteil.

Als gefährdetes Tier wird diesmal die Bayerische Landgans geehrt. Wäre ein Bulle nicht zeitgemäßer gewesen?

Es wäre nicht sinnvoll, ein so problembelastetes Tier in den Mittelpunkt zu stellen. Die Bayerische Landgans ist eine gute Wahl.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben