Wirtschaft : Bürgschaftsprogramm Ost verlängert

BERLIN (dpa).Bundeswirtschaftsminister Günter Rexrodt (FDP) hat sich mit den neuen Ländern und Berlin über eine Verlängerung des Bürgschaftsprogramms der Deutschen Ausgleichsbank für die Jahre 1999 bis 2001 geeinigt.Dadurch könnten rund 30 000 Arbeitsplätze geschaffen oder gesichert werden, erklärte Rexrodt am Dienstag.Basierend auf den Ergebnissen des Programmes seit 1991 werde für die Jahre 1999 bis 2001 mit einem Bürgschaftsvolumen von bis zu einer Mrd.DM gerechnet.Damit könne ein Investitionsvolumen von rund 2,9 Mrd.DM finanziert werden.In den Jahren 1991 bis 1997 seien insgesamt 686 Bürgschaften im Gesamtumfang von 1,7 Mrd.DM für Unternehmensfinanzierungen zugesagt worden.Hierdurch wurden Investitionen von 4,8 Mrd.DM angestoßen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben