Wirtschaft : Bullen in der Falle

FRANKFURT MAIN)/MOSKAU/TOKIO (rtr).Börsianer, die nach dem Rekordsprung des New Yorker Dow-Jones-Index am Dienstag erwartet hatten, daß der Dax ihm am Mittwoch folgen würde, wurden enttäuscht.Dem Dow-Plus von knapp fünf Prozent stand am Mittwoch beim Dax nach leichten Anfangsgewinnen ein Minus von bis zu 1,8 Prozent gegenüber.Bis zum Schluß des Parketthandels fiel das Barometer um 62,97 auf 5040,87 Punkte.Vorsicht sei eingezogen, die Krisen in Rußland und Asien noch nicht überwunden, erklärten Händler.Zudem habe der Dow nur nachgeholt, was andere Märkte zu Wochenbeginn schon gewonnen hätten.Auf Dauer seien gegenläufigen Trends bei Dow und Dax aber unwahrscheinlich.Der New Yorker Aktienmarkt eröffnete am Mittwoch uneinheitlich.Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte sank in der ersten Börsenstunde um 6,95 Punkte auf 8013,83.

Unterdessen hat die russische Währung am Mittwoch erstmals seit mehr als drei Wochen wieder massiv an Wert gegen den Dollar gewonnen.Beobachter gingen davon aus, daß Unternehmen und Banken einen Teil ihrer Dollarreserven in Rubel umtauschen mußten, weil sie Steuern, Abgaben und Überweisungsaufträge in Rubel tätigen müssen.An diesem Donnerstag würden viele solcher Zahlungen fällig, sagte ein Finanzexperte.Der Leiter des Verwaltungsapparates der Regierung, Igor Schabdurassulow, erwartet, daß nun auch die Preise wieder fallen würden.Der Kurs der russischen Währung stieg bis zum Nachmittag im Computerhandel auf 15,25 Rubel je Dollar, nachdem er am Vortag noch auf 20,825 Rubel gefallen war.Die Börsenkurse tendierten dagegen weiter nachgebend.Der Aktienindex RTS-Interfax fiel kurz vor Handelsschluß um 1,42 Prozent auf 61,72 Punkte.

Zur Überwindung der Wirtschaftskrise in Japan hat die Notenbank in Tokio zum ersten Mal seit drei Jahren die Zinsen gesenkt.Um den Finanzmärkten mehr Liquidität zur Verfügung zu stellen, werde beim Tagesgeldsatz, zu dem sich Banken untereinander Geld ausleihen, nun eine Ziel-marke von rund 0,25 Prozent angestrebt, teilte die Notenbank am Mittwoch mit.Zuvor hatte das Ziel bei rund 0,50 Prozent gelegen.Volkswirte begrüßten den Schritt, sagten jedoch, er werde nicht ausreichen, um die Krise zu beenden.Der Yen, der am Morgen noch zu 130,45 Yen je Dollar gehandelt worden war, verlor nach der Ankündigung der Notenbank deutlich an Boden.In den USA löste der Zinsschritt erneut Spekulationen über eine Zinssenkung aus.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar