Wirtschaft : Bundesbank: Ostdeutsche Betriebe holen auf

FRANKFURT (MAIN) (dpa).Die Unternehmen in Ostdeutschland haben bei Ertragslage und Finanzverhältnissen spürbar aufgeholt.Zu diesem Ergebnis kommt die Bundesbank in einer Analyse der Jahresabschlüsse von 3250 Firmen für 1994 und 1995."Dies gilt jedoch einschränkend nur für das Verarbeitende Gewerbe, wohingegen die Bauwirtschaft und der Handel die relativ günstige Entwicklung unmittelbar nach der Wende nicht fortsetzen konnten", schreiben die Bundesbank-Volkswirte.Trotz der positiven Trends sei die Ertragskraft der Ost-Firmen aber immer noch unzulänglich.Deutlich verbessert habe sich dagegen die Eigenkapitalausstattung mit einem Anteil von 24 Prozent der Bilanzsumme.Damit verfügten die ostdeutschen Unternehmen über eine günstigere Eigenkapitalbasis als die Produktionsunternehmen im Westen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben