Wirtschaft : Bundesbank schließt Zinssenkung nicht aus

FRANKFURT(MAIN) (Tsp).Bundesbankpräsident Hans Tietmeyer hat eine Senkung der Leitzinsen vor Ende des Jahres nicht ausdrücklich ausgeschlossen.Entscheidend sei, wie die Lageanalyse des Rates der Europäischen Zentralbank im Dezember ausfalle, sagte er am Montag dem Inforadio Berlin-Brandenburg."Dann wird man sehen, ob das noch Bedeutung für unsere letzten beiden Sitzungen hat oder nicht." Experten halten es aber für unwahrscheinlich, daß die Bundesbank in den verbleibenden Wochen ihrer geldpolitischen Verantwortung noch Zinsschritte unternimmt.Die deutschen Leitzinsen lägen bereits am unteren Ende in Europa.Bis Ende des Jahres soll aber unter den Teilnehmerländern der Währungsunion ein einheitlicher Zinssatz herrschen - ein Alleingang der Bundesbank brächte darum die Partnerländer in Zugzwang.

Nach einem Treffen mit den elf Finanzministern der Euro-Staaten am Montag in Brüssel erklärte der Präsident der Europäischen Zentralbank, Wim Duisenberg, es habe keinerlei wie auch immer gearteten Druck gegeben.Wiederholt hatte sich Bundesfinanzminister Lafontaine für niedrigere Zinsen in Europa ausgesprochen und für einen offeneren Dialog mit der Öffentlichkeit plädiert.Im Rahmen einer Tagung der Europäischen Bewegung Deutschland sprach sich der Präsident der Landeszentralbank in Berlin und Brandenburg, Klaus-Dieter Kühbacher, der auch SPD Mitglied ist, entschieden gegen eine erweiterte Berichtspflicht aus.So würde nur der Druck auf Ratsmitglieder wachsen, nationalen Gesichtspunkten Vorrang vor der gebotenen europäischen Sicht auf die gemeinsame Geldpolitik einzuräumen.Die Bundesbank tritt zum Jahreswechsel ihre geldpolitischen Befugnisse an die Europäische Zentralbank ab.Nur elf der EU-Länder nehmen im ersten Anlauf am Euro-Club teil.Obwohl Großbritannien zunächst nicht dabei ist, plädieren immer mehr britische Unternehmer für einen baldigen Beitritt zur Währungsunion.Über 100 Führungskräfte haben sich am Montag in einer Zeitungsanzeige dafür ausgesprochen.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben