Wirtschaft : Bundesbankreserven

-

Die Bundesbank verwaltet die deutschen Währungsreserven (siehe Bericht auf Seite 19), die vor allem aus Devisen wie Dollars oder Yen, Gold und Einlagen beim Internationalen Währungsfonds bestehen. Dieses Geld ist kein sinnloser Luxus. Vielmehr sorgt die Bank für zukünftige Verpflichtungen Deutschlands vor. Im Rahmen internationaler Vereinbarungen könnte sich Deutschland zum Beispiel zu einer Hilfszahlung verpflichten. Erfolgt die nicht in Euro, müsste der Staat die nötigen Devisen auf dem Kapitalmarkt kaufen – was bei einer großen Summe zu Problemen führen kann. Außerdem ist die Europäische Zentralbank dazu berechtigt, von der Bundesbank Einlagen zu verlangen, um beispielsweise den Kurs der Gemeinschaftswährung Euro zu stützen. hop

LEXIKON

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben