Wirtschaft : Bundesbürgschaften nach Kuba bald wieder möglich

löb

Bundesbürgschaften für Investitionen deutscher Unternehmen in Kuba sollen wieder möglich sein. Wirtschaftsminister Werner Müller kündigte am Mittwoch in Berlin an, der Bund werde nach dem Abschluss eines vereinbarten Umschuldungsabkommens mit Kuba sowohl kurzfristige Exportbürgschaften als auch mittel- und langfristige Deckungen gewähren. Unterdessen haben zehn Unternehmen aus Sachsen-Anhalt am Mittwoch einen Firmenpool gegründet, um mit einer gemeinsamen Repräsentanz in Havanna an einstige Wirtschaftsbeziehungen anzuknüpfen. Die meisten sind Rechtsnachfolger von einstigen DDR-Betrieben.

0 Kommentare

Neuester Kommentar