Wirtschaft : Bundesrat unterstützt erweitertes Dosenpfand

-

(dpa). Verbraucher können zum 1. Oktober mit einfacheren DosenpfandRegelungen rechnen: Vor dem Spitzentreffen von Bund und Ländern am Sonntag zeichnete sich ab, dass die unionsregierten Länder die von Bundesumweltminister Jürgen Trittin (Grüne) geplanten Änderungen im Wesentlichen mittragen werden. „Im Grundsatz gibt es eine weitgehende Übereinstimmung“, sagte Bayerns Umweltminister Werner Schnappauf (CSU). Ein Sprecher Trittins sagte, auch die Bundestagsfraktionen unterstützten die Novelle der Verpackungsverordnung. Dann würde für alle ökologisch nachteiligen Getränke-Verpackungen wie Dosen und Einwegflaschen Pfand fällig. Ausgenommen sollen nur noch Wein-, Sekt- und Spirituosenflaschen sein.

0 Kommentare

Neuester Kommentar