Wirtschaft : Bundesrechnungshof

-

Überteuerte Kampfjets, übertriebene Beraterkosten, unnötige Verwaltungsbauten: Der Bundesrechnungshof haut den Ministern auf die Finger, wenn sie zu viel Geld ausgeben. Er hat den gesetzlichen Auftrag , die Finanzen der Regierung, der Bundesbehörden und bundeseigener Firmen zu überprüfen. Weil bei jährlichen Ausgaben von rund 50 0 Milliarden Euro nicht jeder Einzelposten nachgerechnet werden kann, arbeitet der Rechnungshof mit Stichproben . Bei der Auswahl der Proben handelt die Behörde nach eigenem Ermessen. Er hat einen Jahresetat von 74 Millionen Euro und entdeckte nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr ein Einsparpotential in Höhe von drei Milliarden Euro . Überprüft werden die Rechnungsprüfer vom Haushaltsausschuss des Bundestages. Auf der Ebene der Bundesländer rechnen die Landesrechnungshöfe nach, ob die Steuergelder korrekt ausgegeben werden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar