Wirtschaft : Bunter Flickenteppich

-

Wer auch nur annähernd wissen möchte, was der Anruf vom spanischen Strand nach Hause kosten wird, muss im Internet lange suchen .

Auf den Seiten der Anbieter (etwa www.t-mobile.de/roaming/ oder www.vodafone.de/privat/

mobil_im_ausland/) sind die Tabellen für die Auslandsgebühren meist erst nach mehreren Klicks zu erreichen. Hinzu kommen verschiedene Tarifoptionen – etwa Paketpreise –, die den Vergleich erschweren.

700 europäische Mobilfunkanbieter haben sich nun zusammengetan, um für Transparenz zu sorgen. Unter der

Internetadresse www.roaming.gsmeurope.org/index.cfm finden Verbraucher Preisübersichten (auch auf Deutsch). Die Informationen sind aber nur bedingt hilfreich . Sie gelten für Stoßzeiten und hängen je nach Anbieter von bestimmten Bedingungen ab, die nicht für jeden Nutzer gelten. hop

0 Kommentare

Neuester Kommentar