Wirtschaft : Busse, Turbinen und Raumfahrt-Technik

-

DER KONZERN

Die Abkürzung MAN steht für Maschinenfabrik AugsburgNürnberg. Der Industriekonzern beschäftigt weltweit 64 000 Mitarbeiter , zwei Drittel arbeiten in Deutschland. Im letzten Jahr setzte MAN 14 Milliarden Euro um – 75 Prozent davon im Ausland.

DIE GESCHICHTE

Die Firmenchronik reicht fast 250 Jahre zurück: 1758 begann die Produktion in einer Eisenhütte in Oberhausen . Seit 1986 wird der Maschinen-, Anlagenbau und Nutzfahrzeug-Konzern in einer Holding mit Sitz in München geführt.

DIE SPARTEN

MAN Nutzfahrzeuge produziert Busse und Lastkraftwagen und beschäftigt 34000 Mitarbeiter. In Offenbach und Augsburg baut MAN Roland Offsetmaschinen für den Zeitungsdruck – 380 Millionen Leser blättern täglich in einer Zeitung, die mit so einer Maschine gedruckt wurde. Für MAN baute Rudolf Diesel 1897 den ersten Dieselmotor der Welt. Heute beschäftigt das Tochterunternehmen B&W Diesel in Augsburg 2600 Mitarbeiter und ist weltweit Marktführer bei Dieselmotoren für Schiffe. In Oberhausen baut MAN Turbomaschinen Gasturbinen für Kraftwerke. MAN Technologie entwickelt in Augsburg Antriebssysteme für die Raumfahrt. gd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben