Wirtschaft : Bußgelder - für wen?

Kartelle sind verboten - in den USA nicht anders als in Deutschland. Doch der Umgang mit den Firmen, die unzulässig Preise absprechen oder Märkte untereinander aufteilen, ist unterschiedlich. In Deutschland schreitet das Bundeskartellamt ein. Es untersagt Kartelle und verhängt Bußgelder. Jüngstes Beispiel: das Kartell der Beton-Firmen, denen Rekordstrafen von über 300 Millionen Mark drohen. Die Bußgelder, die diese Firmen zahlen, wandern in die Staatskasse und fließen in den allgemeinen Bundeshaushalt. In den USA strengt in der Regel das Justizministerium die Kartellverfahren an, die dann vor Gericht ausgetragen werden. Im Fall der Vitaminfirmen endete das Verfahren mit einem Vergleich, einer außergerichtlichen Einigung.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben