Wirtschaft : BVG und StattAuto AG bieten die MetroCard an

Informationen zur BVG-metrocard sind täglich

Im Rahmen des Programms "Mobilität in Ballungsräumen", die das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert, warten die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) mit einem neuen Angebot auf: der BVG-metrocard. Inhaber können Busse und Bahnen benutzen und müssen trotzdem nicht auf ein "eigenes" Auto verzichten, wie das Verkehrsunternehmen am Mittwoch mitteilte. Ziel sei maximale Mobilität bei verminderter Verkehrsbelastung. Der Preis beträgt ab 349 Mark im Monat. Für die Organisation des Projekts ist die choice mobilitätsproviding GmbH verantwortlich. Die BVG-metrocard-Inhaber erhalten für einen frei gewählten Zeitraum ein Auto ihrer Wahl zur Verfügung. Das Auto wird an einer CarSharing-Mobilstation abgeholt und dort auch wieder abgegeben. Zusätzlich kann jederzeit an einer von 54 Mobilstationen der StattAuto Car Sharing AG in Berlin ein Auto zu günstigen Konditionen ausgeliehen werden.

Die BVG-metrocard beinhaltet einen Full-Service-Leasingvertrag. Dieser garantiert den Kunden regelmäßig für den gewählten Zeitraum immer das selbe Auto an einem festen Standort, ohne Buchung oder Reservierung. Den monatlich in Rechnung gestellten Preis können die Karteninhaber noch absenken, wenn sie ihr Auto nicht brauchen und stattdessen zur Nutzung durch andere StattAuto-Kunden freigeben. Gezahlt wird nur für die tatsächliche Nutzung.

Bundesverkehrsminister Reinhard Klimmt (SPD) würdigte das Angebot als "zukunftsweisende Kooperation zwischen Nahverkehr und Individualverkehr für Ballungsräume". Wirtschaftssenator Wolfgang Branoner (CDU) verwies darauf, dass die BVG damit völliges Neuland betrete. Erstmals biete ein Verkehrsunternehmen nicht nur Bus- und Bahnverkehrsleistungen, sondern auch Autonutzungen in eigener Regie an.Informationen zur BVG-metrocard sind täglich von 08.00 bis 20.00 Uhr unter der Hotline (030) 256 22 522 sowie im Internet unter www.metrocard.de erhältlich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben