Wirtschaft : BVI: Aktienfonds 1997 Favorit bei Anlegern

Geld aus Rentenfonds umgeschichtet

FRANKFURT (MAIN) (ADN).Aktienfonds waren 1997 "klarer Favorit bei den Anlegern".Die Investmentbranche habe im vergangenen Jahr im Zeichen der Aktie gestanden, erklärte der Bundesverband Deutscher Investmentgesellschaften (BVI) in Frankfurt (Main).Die deutschen Anleger hätten offenbar wegen der niedrigen Zinsen und dem weltweiten Trend zur Aktienanlage fällige Gelder aus Rentenfonds in Aktien- und gemischte Fonds umgeschichtet.Auch Immobilienfonds hätten "im Blickpunkt des Anlegerinteresses" gestanden. Das Mittelaufkommen der Publikumsfonds habe 29 Mrd.DM betragen.Das Vermögen dieser Fonds sei gegenüber Ende 1996 um 14,8 Prozent auf 492,3 Mrd.DM gewachsen.Spezialfonds hätten mit einer Anlagesumme von 107,1 Mrd.DM von institutionellen Anlegern einen Rekordzufluß gehabt.Insgesamt seien den Investmentfonds neue Gelder in Höhe von 136,1 Mrd.DM zugeflossen.Alles in allem habe die deutsche Investmentbranche damit 1,042 Billionen DM "under management", teilte der BVI mit.Auch im vierten Quartal seien die Anleger nicht vom Auf und Ab der Börsen verunsichert worden.4,7 Mrd.DM seien neu in Aktienfonds angelegt worden.Bei der Technischen Universität Berlin ist folgende Stelle zu besetzen:Wissenschaftl.Mitarbeiter/in - Vgr.IIa BatFB 11 - Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb/FG Industrielle InformatikKennziffer: 11-726 (Bewerbungsfristende 24.2.98)Aufgabengebiet: Mitarbeit im o.g.Fachgebiet sowie i Sfb 281: Konzeption u.Entwicklung von Referenzmodellen der rechner-integrierten Produktentwicklung zur Unterstützung der Gestaltung demontageorientierter Prozesse; Klassifizierung von Produktentwicklungsprozessen, Ressourcen sowie zugeordneten Informations- u.Kommunikationsflüssen; Möglichkeiten zur Bewertung der Effizienz von Produktentwicklungsprozessen definieren u.informationstechn.umsetzenAnforderungen: Erfolgreich abgeschl.wiss.Hochschulstudium (Maschinenbau); Kenntnisse im Bereich Produktionstechnik; umfangr.Kenntnisse im Bereich der Informations- u.Kommunikationstechnik sowie auf dem Gebiet der Analyse- u.Entwicklungsmethoden zur Gestaltung von Produktentwicklungsprozessen; sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.Die TUB strebt eine Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen bevorzugt eingestellt (dies gilt für Bereiche, jeweils bezogen auf Besoldungs-, Vergütungs- od.Lohngruppen, in denen mehr Männer als Frauen beschäftigt sind).Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen an den Präsidenten der Technischen Universität Berlin - II A 22 - Straße des 17.Juni 135, 10623 BerlinBei der Technischen Universität Berlin ist folgende Stelle zu besetzen:Wissenschaftl.Mitarbeiter/in - Vgr.IIa BatFB 11 - Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb/FG Industrielle InformatikKennziffer: 11-726 (Bewerbungsfristende 24.2.98)Aufgabengebiet: Mitarbeit im o.g.Fachgebiet sowie i Sfb 281: Konzeption u.Entwicklung von Referenzmodellen der rechner-integrierten Produktentwicklung zur Unterstützung der Gestaltung demontageorientierter Prozesse; Klassifizierung von Produktentwicklungsprozessen, Ressourcen sowie zugeordneten Informations- u.Kommunikationsflüssen; Möglichkeiten zur Bewertung der Effizienz von Produktentwicklungsprozessen definieren u.informationstechn.umsetzenAnforderungen: Erfolgreich abgeschl.wiss.Hochschulstudium (Maschinenbau); Kenntnisse im Bereich Produktionstechnik; umfangr.Kenntnisse im Bereich der Informations- u.Kommunikationstechnik sowie auf dem Gebiet der Analyse- u.Entwicklungsmethoden zur Gestaltung von Produktentwicklungsprozessen; sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.Die TUB strebt eine Erhöhung ihres Frauenanteils an und fordert daher Frauen nachdrücklich zur Bewerbung auf.Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen bevorzugt eingestellt (dies gilt für Bereiche, jeweils bezogen auf Besoldungs-, Vergütungs- od.Lohngruppen, in denen mehr Männer als Frauen beschäftigt sind).Schwerbehinderte werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt.Ihre schriftliche Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer mit den üblichen Unterlagen an den Präsidenten der Technischen Universität Berlin - II A 22 - Straße des 17.Juni 135, 10623 Berlin

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben