Wirtschaft : C & A macht wieder Gewinn

NAME

AUS DEN UNTERNEHMEN

Der drittgrößte deutsche Textilhändler C & A hat in einem schrumpfenden Markt 2001 nach fünf verlustreichen Jahren die Rückkehr in die Gewinnzone geschafft. Dies gab der Vorsitzende der deutschen Geschäftsführung, Dominic Brenninkmeyer, am Montag bekannt. C & A habe 2001 bei einem um 2,6 Prozent auf 2,76 Milliarden Euro gestiegenen Umsatz einen Jahresüberschuss von 33,2 Millionen Euro erzielt. Gründe für die Ergebnissteigerung: die Schließung unrentabler Filialen, neue Kollektionen und die Modernisierung vieler Häuser. rtr

Shell und Dea starten Verkauf

Das neue Tankstellenunternehmen Shell & DEA Oil will in den kommenden Wochen mit dem Verkauf seiner Tankstellen beginnen. Die Verhandlungen kämen gut voran, teilte das Unternehmen mit. Beide Ketten müssen sich nach ihrer Fusion von einigen Hundert ihrer 3200 Stationen trennen. dpa

Schuldenerlass für Premiere

Die insolvente KirchMedia will einem Zeitungsbericht zufolge den ebenfalls von der Zahlungsunfähigkeit bedrohten Bezahlfernsehsender Premiere bei Erhalt der Bundesliga-Fußballrechte offenbar Schulden in dreistelliger Millionenhöhe erlassen. Im Gespräch sind Altschulden in Höhe von 512 Millionen Euro. dpa

Bertelsmann hilft Pixelpark

Der Bertelsmann-Konzern stützt erneut seine mit Verlusten kämpfende Internet-Tochter Pixelpark. Der Mehrheitsgesellschafter habe einen weiteren Forderungsverzicht ausgesprochen, der nun das gesamte an Pixelpark vergebene Darlehen von 40 Millionen Euro umfasse, teilte Pixelpark am Montagabend mit. Ansonsten hätte Pixelpark Experten zufolge das Aus gedroht. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben