Wirtschaft : CAMPUS

-

ABSOLVENTENSTUDIE

Schwach in Schlüsselkompetenzen

Deutsche Hochschulabsolventen fühlen sich sozial nicht kompetent. Nur 31 Prozent der in einer Untersuchung des Hochschul-Informations-Systems (HIS) Befragten beurteilen ihre Sozialkompetenzen – so genannte Schlüsselqualifikationen wie Verhandlungsgeschick – als gut oder sehr gut. Bei den Lehramtsabsolventen beklagen 80 Prozent hier Defizite. Auch beim Zeitmanagement und bei Fremdsprachenkenntnissen betrachten sich die gut 8000 Befragten als nicht gut ausgebildet. Hilfreich wären mehr projektorientierte und praxisnahe Studienangebote, urteilen die HIS-Experten. Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn, die die Studie in Auftrag gab, entnimmt Teilergebnissen, dass die Absolventen auf eine Berufstätigkeit „gut vorbereitet“ seien. Schließlich beurteilten 73 Prozent ihre eigenen „methodischen Fähigkeiten“ als gut. Mit der Einführung von Bachelor und Master könnten diese positiven Ergebnisse weiter ausgebaut werden, sagte Bulmahn gestern in Berlin. -ry

SOMMERUNI IN BERLIN

„Technik im Dienste des Menschen“

Wie klein sind Nanoroboter? Was kann die Reproduktionsmedizin? Die diesjährige Berliner Sommeruniversität für Erwachsene jeden Alters ist der „Technik im Dienste des Menschen“ gewidmet. Vom 30. August bis 7. September berichten Wissenschaftler, darunter der Informatiker Horst Zuse und der Experte für Alternativ-Medizin, Elis Huber, aus ihrer Forschung und Arbeit. Veranstalter der Sommer-Uni sind die Berliner Hochschulen und die Berliner Akademie für weiterbildende Studien e.V. Die Vorträge und Diskussionen finden im Mathematikgebäude der Technischen Universität (Straße des 17. Juni 136; Charlottenburg) statt. -ry

Informationen unter Tel. 7852090 (Akademie) oder 314 22034 (TU).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben