CHECKLISTE : Woran erkenne ich einen guten Ernährungsberater?

ANERKENNUNG

Neben einer Ausbildung zur Diätassistentin oder einem ernährungswissenschaftlichen Studium brauchen Ernährungsberater für die Anerkennung der Krankenkassen eine ergänzende Qualifikation. Und sie müssen, dass sie sich regelmäßig fortbilden. Anerkannt sind die Zertifikate der folgenden Fachgesellschaften und Berufsverbände: Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V., www.dge.de. Verband der Oecotrophologen e. V., www.vdoe.de. Verband der Diätassistenten - Deutscher Bundesverband e. V., www.vdd.de. Verband für Ernährung und Diätetik e. V., www.vfed.de. Institut für Qualitätssicherung in der Ernährungstherapie u. Ernährungsberatung e. V., www.quetheb.de.

GUTE BERATUNG

Der Berater sollte sich genug Zeit nehmen, um Lebenssituation, Beschwerden und Wünsche zu besprechen, zu beraten und zu motivieren.

ZIELE

Ernährungsberatungen sind zeitlich begrenzt. Berater und Klient sollten ein konkretes Ziel für einen Zeitraum festlegen.

HONORAR

Ein seriöser Berater verlangt etwa 60 Euro pro Stunde für die Einzelberatung. Eine Gruppenberatung mit 8-12 Terminen kostet 150 bis 200 Euro.

KEIN VERKAUF

Es geht um gesundheitsfördernde Ernährung. Schlankheitsmittel sollten misstrauisch machen. sby

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben