Wirtschaft : Chef aus Lübeck

-

Die Deutsche Bank hatte es oft genug angekündigt, am vergangenen Mittwoch war es so weit: Für 680,5 Millionen Euro sicherte sie sich den Zuschlag für die Berliner Bank, eine Tochter der Bankgesellschaft. Schon am Donnerstag traten Konzernchef Josef Ackermann und Privatkundenchef Rainer Neske zusammen mit dem Vorstand der Bankgesellschaft, Hans-Jörg Vetter , in Berlin vor die Presse. Am Abend präsentierte sich Neske dann den 1200 Mitarbeitern im Berliner Zoopalast. Dort soll auch der mögliche künftige Vorstand der Berliner Bank gesprochen haben: Oliver Botz . Er ist bisher Regionalleiter der Deutschen Bank Lübeck und dürfte das Institut zunächst als verantwortlicher Mitarbeiter der Deutschen Bank führen. stek

0 Kommentare

Neuester Kommentar